Top-Themen im 2. Quartal 2016

Noch mehr als die Flüchtlingskrise prägten die Abstimmung über den Austritt Grossbritanniens aus der EU und die Fussball-Europameisterschaft in Frankreich das zweite Quartal 2016. Der Brexit stellt die Europäische Union erneut auf die Probe und sorgt für eine weiterhin von Unsicherheit geprägte Stimmung. Mit Blick auf die gewichtigsten Inlandthemen ist die mediale Aufmerksamkeit für die Eröffnung des Gotthard-Basistunnels bemerkenswert.

Kein Kommunikationsereignis erhielt in der Schweizer Medienöffentlichkeit im zweiten Quartal 2016 mehr Beachtung als der Brexit: Der Austritt Grossbritanniens aus der Europäischen Union verdrängte die europäische Flüchtlingskrise als gewichtigstes Auslandthema (neu auf Rang 3) und führt die Themenhierarchie der letzten drei Monate an.

Neben weiteren Ereignissen aus dem Ausland erhielten im zweiten Quartal auch Inlandthemen viel mediale Aufmerksamkeit; insbesondere die Abstimmungsvorlagen vom 5. Juni und die medienwirksam inszenierte Eröffnung des Gotthard-Basistunnels.

Mit dem Streit um die Arbeitsmarktreform der Regierung Hollande in Frankreich und den Enthüllungen über die legalen und illegalen Strategien zur Steuervermeidung zahlreicher prominenter Kunden des panamaischen Offshore-Dienstleisters Mossack Fonseca (Panama Papers) gehörten auch zwei Wirtschaftsthemen zu den Top 20.

Zudem bemerkenswert: Mit der Fussball-Europameisterschaft in Frankreich schaffte ein Sportereignis beinahe den Sprung an die Spitze der Themenhierarchie des 2. Quartals 2016 (Rang 2).

Die nachfolgenden Darstellungen zeigen pro Sprachregion, welche Medien im 2. Quartal 2016 bei welchen Themen einen besonderen Schwerpunkt setzten.

Zum Beispiel zeigt sich, dass im Tages-Anzeiger die Präsidentschaftswahlen in Österreich und den USA sowie die„Panama Papers“ besonders viel Raum einnehmen.

Boulevard- und Gratiszeitungen weisen in der Regel eine nur sehr eingeschränkte Auslandsberichterstattung auf. Eine Ausnahme bildete im zweiten Quartal 2016 mit dem Anschlag auf den Nachtclub Pulse in Orlando ein Ereignis mit hohem Nachrichtenwert. Der Terroranschlag wurde vom Blick und insbesondere von 20 Minuten bei der Themenwahl stärker berücksichtigt und ermöglichte eine stark emotionale Berichterstattung.

Den ausführlichen Bericht lesen

Medienagenda 2Q2016 (PDF, 514 KB)