«Das Bedürfnis nach gutem Journalismus wieder neu wecken»