Viel Werbung, viel Populismus, viel Ausländer – viel Medienbeachtung