Reputationsdynamik der CH-Wirtschaft im 4. Quartal 2010

Der fög - ReputationsMonitor erfasst fortlaufend die medienvermittelte Reputation von rund 50 Schweizer Unternehmen. Der Monitor für das 4. Quartal zeigt u.a. die folgenden Befunde:

  • Die Schweizer Wirtschaft hat angesichts der düsteren konjunkturellen Perspektive gesamthaft leicht an Reputation eingebüsst.
  • Das Bild der Schweizer Wirtschaft wird in der Schweizer Öffentlichkeit nach wie vor zu einem ausserordentlich hohen Anteil durch die Bankbranche geprägt. Gut zwei Jahre nach dem Kollaps von Lehman Brothers im September 2008 verharrt die Branche unverändert am unteren Ende aller analysierten Wirtschaftszweige.
  • Ebenfalls unterdurchschnittlich reputiert sind die Realwirtschaftssektoren Energie, Medien und Baugewerbe. Die Luxusgüter- und Nahrungsmittelbranche bilden wie schon im Vorquartal die bestreputierten Wirtschaftszweige der Schweiz. Die positive Wahrnehmung nährt sich aus einer Performance-getriebenen Berichterstat-tung, welche die hohe Qualität, Innovationskraft und internationale Konkurrenzfähigkeit der Unternehmen, Marken und Produkte herausstreicht.
  • Auch die exportorientierte Maschinenindustrie wird trotz Frankenstärke und steigender Angst vor einem erneuten Konjunktureinbruch sehr positiv bewertet und avanciert zum Reputatationsgewinner im vierten Quartal. Verantwortlich dafür sind die gute Ertragslage und die nach wie vor prall gefüllten Auftragsbücher.

Download Bericht (PDF, 2195 KB)