Forschungsprojekt zum digitalen Informationsverhalten junger Erwachsener

Die Digitalisierung verändert, wie sich junge Erwachsene informieren. Unser Forschungsprojekt reagiert auf diese Entwicklung und analysiert während drei Jahren (Oktober 2020 – September 2023) mit einem multi-methodischen Studiendesign die digitalen Informationsrepertoires von 18- bis 25-Jährigen.  

Im Rahmen des Nationalen Forschungsprogramms «Digitale Transformation» (NFP 77) untersucht das fög gemeinsam mit dem Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung der Universität Zürich (IKMZ) und der École Polytechnique Fédéral de Lausanne (EPFL) mit einer Mobile-Trackingstudie, wie sich junge Erwachsene online informieren. 

Ziel des Projekts ist es, vertiefte Erkenntnisse über das Informationsverhalten junger Erwachsener zu generieren. Ausserdem wollen wir im Austausch mit Medienorganisationen aufzeigen, wie und mit welchen Themen der Journalismus junge Erwachsene erreichen kann. 

Zur Projektwebseite: https://www.nfp77.ch/portfolio/die-bedeutung-des-journalismus-fuer-das-digitale-informationsverhalten-junger-erwachsener/ 

An der Studie teilnehmen: https://newsnutzung.ch/