«Wir haben kein abgehobenes Qualitätsverständnis, Praxis und Publikum verstehen uns»