Mit «mehr Medienpatriotismus» für mehr «demokratierelevanten Journalismus»