Zwischenbericht Abstimmungsbericht

Bild Abstimmungsunterlagen

Am 13. Juni 2021 stimmt die Schweizer Bevölkerung über fünf nationale Vorlagen ab. Wie häufig und mit welcher Tonalität über die verschiedenen Vorlagen berichtet wird, zeigt der Zwischenbericht des Abstimmungsmonitors.

Die Medien berichten intensiv über die anstehende Abstimmung, wenn auch die Resonanz je nach Vorlage unterschiedlich ausfällt. Das CO2-Gesetz und die beiden Volksinitiativen gegen den Einsatz von Pestiziden werden bisher am stärksten beachtet, das Covid-19-Gesetz und das Terrorismusgesetz deutlich weniger. 
Bei den Behördenvorlagen fällt die Tonalität der Medienberichterstattung über das Covid-19-Gesetz (+12) und das CO2-Gesetz (+34) positiv aus. Über das Terrorismusgesetz berichten die Medien ambivalent, dass heisst negative und positive Bewertungen halten sich ungefähr die Waage (+2). Ebenfalls ambivalent ist die Berichterstattung zur Trinkwasserinitiative (-4) und zur Initiative Pestizidverbot (-3).

Diese und weitere Befunde im Zwischenbericht. (PDF, 581 KB)