Reputations-Gap zwischen Real- und Finanzwirtschaft

Die medienvermittelte Reputation der Schweizer Wirtschaft hat im 3. Quartal 2011 gelitten. Dies insbesondere wegen den sich verschärfenden Problemen bei den globalen Grossbanken (Regulationsdebatte, Verschlechterung der ökonomischen Perspektiven, Krise des Investmentbankings). Exportabhängige und konjunktursensible Branchen wie die Maschinenindustrie und die Baubranche zeigen trotz Frankenstärke und intensivierten Konjunkturängsten derzeit noch robuste Reputationswerte. Dies zeigt eine Reputationsanalyse zu rund 50 Unternehmen in zentralen Leitmedien der Schweiz.

Download Bericht (PDF, 779 KB)