Auf der Suche nach der Wahrheit

Die Wanderausstellung "Auf der Suche nach der Wahrheit" beschäftigt sich mit der Frage, wie Informationen "gemacht" werden. Das fög beteiligt sich an der Ausstellung, die im März 2023 startet.

Die Informationen, die wir täglich über diverse Medien beziehen, prägen unseren Blick auf die Welt. Aber wie werden diese Informationen "gemacht"? Dieser Frage widmet sich die Wanderausstellung, die Anfang 2023 startet. Sie vermittelt auf spielerische Weise, wie Medienschaffende arbeiten, wie Informationen eingeordnet werden und was alles zu einer Recherche dazugehört. Zusammen mit den Projektinitiant:innen von Journalistory erklärt das fög ausserdem wichtige Begriffe und Konzepte wie Verschwörungstheorien, Fake News, die 4. Gewalt oder freie Meinungsbildung als zentrales Element des demokratischen Prozesses.

Über den Zeitraum von zwei Jahren wandert die multimediale Ausstellung durch 13 Schweizer Städte und lässt die Besucher:innen in die Welt der Medien eintauchen. Von Schweizer Mediengeschichte über einen Redaktionsraum, der an einen Escape-Room erinnert, bis hin zu echten Abenteuern und Geschichten von Medienschaffenden - für die Besucher:innen bieten sich diverse Möglichkeiten, das Handwerk des Journalismus auf partizipative Art und Weise kennenzulernen. Die Tournee beginnt im März 2023 in St. Gallen und Bern.

Zur Webseite der Wanderausstellung

Zur Projektseite